Chlorella - Die Wunderalge? #2

Mittwoch, 17. September 2014


Wie ihr wisst, konnte ich dank dem Nu³-Team in den letzten Wochen Chlorella-Presslinge testen.
Hier folgt nun mein Erfahrungsbericht:

Die Anwendung
Laut Verpackung soll man insgesamt 9 Presslinge Tag verteilt zu sich nehmen. Die Einnahme soll dabei auf drei mal verteilt sein. Also morgens, mittags und abends. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich nicht immer daran gedacht habe die Presslinge mit zur Arbeit oder generell tagsüber mitzunehmen. Ich habe sie also nicht immer zur gleichen Uhrzeit eingenommen und sicherlich auch mal die Einnahme vergessen. Ich persönlich bin nicht so der Tablettenfreund und so musste ich mich erst einmal an die Größe der Presslinge gewöhnen. Nach ein paar Tagen und mit ein bisschen Wasser ging es dann aber. :)

Der Geschmack
Ich habe die Tabletten immer mit Wasser zu mir genommen und dabei schmecken sie so gut wie nach nichts. Leider habe ich einmal den Fehler gemacht und sie mit Bananen zu einem Smoothie gemixt. Ich sage euch: Nie wieder! Das war ja mal so eklig! xD Also lieber mit Wasser zu sich nehmen ;)

Die Wirkung
Wie schon im letzten Post enthalten die Algen unter anderen Provitamin A, Vitamin K, Eisen, Folsäure und vor allem Chlorophyll. Sie sollen somit der normalen Blutbildung beisteuern, der Müdigkeit entgegen wirken und blutreinigend sein.
Da ich vorher weder müde war oder einen Bluttest hab machen lassen, kann ich euch nur von meinem persönlichen Empfinden erzählen.
Ich hab mich in den knapp 5 Wochen Einnahme jedenfalls sehr gut gefühlt.
Zudem habe ich gemerkt, dass meine Haut zunehmend schlechter geworden ist, was auf eine Entgiftung hindeutet. Seit dem ich die Presslinge nicht mehr nehme, sind die Unreinheiten auch weniger geworden.
Ich weiß, dass klingt jetzt erst einmal nicht so toll, allerdings ist die Haut ein sehr wichtiges Entgiftungsorgan und ihr könnt euch nach solch einer Entgiftungskur einfach freuen, den ganzen "Mist" nicht mehr in euch zu haben ;)
Was ich allerdings am erstaunlichsten fand, ist dass meine eingerissenen Mundwinkel weg sind. Ich weiß nicht woran das lag (vielleicht hatte ich ja doch den bösen Veganer-Eisen-Mangel :P), vielleicht war es auch nur Zufall, allerdings sind die kleinen Wunden seit der zweiten Einnahmewoche verschwunden.
Ich werde nun mal beobachten, ob sie nach Absetzten der Alge wieder kommen und hier noch einmal in ein paar Wochen berichten! :)

Mein Fazit
Solltet ihr Chlorella ausprobieren wollen, dürft ihr kein Wunder erwarten. Allerdings könnt ihr euch auf ein gutes Körpergefühl und eventuell auch auf eine Entgiftung der Haut "freuen".
Ich habe noch Presslinge übrig und werde in ein paar Wochen definitiv noch einmal 4 oder mehr Wochen die Alge zu mir nehmen.
Um als Veganer gesund und munter zu sein, braucht man sie allerdings nicht. Hier sollte man einfach auf eine sehr ausgewogene Ernährung setzten!
Dennoch würde ich sie mir selber wieder bestellen, da ich Chlorella für ein tolles "Superfood" halte und es dem Körper sicherlich nicht schadet, mal eine ordentliche Portion Eisen & Co. zu bekommen! :)

Hat einer von euch denn Erfahrungen mit Chlorella?

Ich bedanke mich ganz herzlich an dieser Stelle noch einmal bei dem Nu³-Team für die Möglichkeit die Algen-Presslinge zu testen! :) *

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen